Der FSV 67 Halle e.V.
dankt seinen Sponsoren
 

Neuigkeiten


Zurück zur Übersicht

14.05.2022

PSV Halle - FSV 67 Halle 7 : 1 (4:0) Fairplay-Liga F-Jugend Samstag, 14.05.2022 Rückrunde

Für dieses Spiel fehlte nur Ahmed Anjumaa entschuldigt. Shahin
hatte sich, trotz Hinweis in der App-Gruppe, leider nicht gemeldet.
Alle Spieler kamen zum Einsatz. Es wurde viel gelaufen und um jeden Ball gekämpft. Für Hauras war es das erste Spiel. Er hatte
noch viel mit seiner eigenen Angst zu kämpfen. Seinen Gegenspieler hat er körperlich noch geschont. Für die anderen Mitspieler war
es offensichtlich noch zu anstrengend, bei gegnerischen Ballbesitz,
sich einen Gegenspieler zu suchen und auch zu finden.
Alle Spieler wollten Tore schießen, was durchaus verständlich ist.
Aber Fußball ist nicht nur Tore schießen, sondern auch Tore zu verhindern. Wenn alle „vorn“ waren, machte es ein schneller, hoher
Abstoß vom gegnerischen Torwart. Plötzlich waren gleich ein oder
zwei Spieler im Angriff frei und liefen, nahezu ungestört, auf unser
Tor zu . Abudi konnte mit tollem Einsatz oftmals die Torgefahr reduzieren. Große Schwierigkeiten hatten einige Spieler (Ghaleb, Noradin, Finn, Hauras) den Ball schnell, weit nach vorn zu spielen. Sie
benötigten eine lange Zeit, um sich das Leder zurecht zu legen. Als
sie dann nach vorn spielen wollten, war das Leder plötzlich weg.
Hamza hätte bei energischerem Nachsetzen, noch mehr Erfolgserlebnisse gehabt. Aber sein Fleiß und Einsatz waren vorbildlich.
Sein Tor war ein toller „Hammer“-Vollspannstoß. Jermaine wollte zu
noch zu viel alleine !!. Technisch zeigte er schon einige „Kabinettstücke“ am direkten Gegenspieler, da „schnalzte“ der Trainer sogar
mit der Zunge. Außerdem ist er gegenüber seinen Mitspielern manchesmal noch zu unbeherrscht. Insgesamt aber eine feine Leistung,
trotz der hohen Niederlage. Abudi flitzte hoch und runter. Bei Torgefahr vor unserm Kasten zeigte er vollen Einsatz und hatte keine
Angst. Finn hatte noch Problem sich einen Gegenspieler zu suchen
und konnte mit Ball am Fuß noch zu wenig anfangen. Leo muß
seine „Bockigkeit“, die er ab und zu noch an den Tag legt, abschütteln. Dann kann er für die Mannschaft noch viel mehr „Action“ bringen. Ghaleb zeigte gleichfalls läuferisch und kämpferisch
ein gutes Spiel.

Bilanz:
Das Ergebnis viel leider etwas zu hoch aus. Wir hatten mit Hamza und Jermaine noch einige Torgelegenheiten, leider verfehlten
beide das Tor nur denkbar knapp. Finn hatte eine Lattenschuß.
Ahmed (Mannschaftskapitän !!) war im Tor – Klasse. Er hielt
viele gegnerischen „Knaller“ mit tollem Einsatz.



Zurück zur Übersicht


  dsffddfd